Ausrichtung - Verhaltenstherapie

Jedes Verhalten wird nach den Grundannahmen der Verhaltenstherapie gelernt. Das bedeutet, dass Verhalten auch neu gelernt oder umgelernt werden kann. In der Therapie wird gemeinsam geprüft, welche alten Verhaltensgewohnheiten krank machen und verändert werden müssen, um wieder gesund zu werden. Dabei wird Verhalten in der Psychotherapie sehr viel allgemeiner als in der Umgangssprache verstanden und beinhaltet das Denken, das Fühlen, körperliche Reaktionen und das von außen beobachtbare Verhalten.

Als Therapeut nutze ich viele unterschiedliche Methoden der wissenschaftlichen Psychotherapie, um die vom hilfesuchenden Menschen gewünschten Veränderungen zu erzielen. Dazu gehören therapeutische Gespräche, gedankliche Übungen, auf Gefühle fokussierte Übungen, Rollenspiele, Wochenpläne und anderes. Wir finden gemeinsam heraus, welche Wege für Sie am besten geeignet sind. Auf der folgenden Seite finden Sie eine Auflistung der Krankheitsbilder, die ich behandeln kann.